Dieses Jahr machte es mir sowohl die Geschichte als auch mein Berufsleben eindeutig schwerer als letztes Jahr.
Bereits am 2. Tag hatte ich durch einen Break/Perspektivwechsel eine Totalblockade und noch in der 2. Woche fand ich meine Geschichte einfach nur grottenschlecht. Dank der Ermunterungen des NaNo-Teams und meiner Mitschreiber blieb ich am Ball und vor einer Woche platzte dann der Knoten.
Letzten Montag habe ich meinen eigenen persönlichen Rekord mit mehr als 8.000 Worten an einem Tag aufgestellt und trotz eines Hängers in der 2. Wochenhälfte kann ich verkünden, dass ich es auch 2013 wieder geschafft habe.
*hüpftanzgröhl*

“Stardust” ist noch nicht ganz fertig, aber das habe ich vor im Laufe der Woche zu ändern ^^